Ökumenischen Exerzitien im Alltag




















Herzliche Einladung zu den Ökumenischen Exerzitien im Alltag mit dem Gebet Jesu

Gerade im Jahr des 500. Gedenkjahres der Reformation liegt es nahe, einmal das Vaterunser-Gebet zum Thema Ökumenischer Exerzitien zu machen. Denn kein Gebet vereint die Christen jedweder Kirche und Konfession so stark wie das Gebet Jesu. In diesem Gebet fasste Jesus sein eigenes gereiftes Vertrauen zu seinem Vater in Worte. Mit diesem Gebet lehrte er die Seinen das Beten.

Hier zeigt sich wie in einem Kristallisationspunkt zum einen alles, was sich Jesus für diese Welt so sehnlichst wünscht, wenn er mit diesen Worten betet. Zugleich aber stoßen die Beter und Beterinnen, die in seiner Nachfolge lernen, so zu beten, zu ihrer eigenen Überraschung darauf, was Ihnen alles zugetraut wird im Blick auf eine das Leben und die ganze Welt prägende Glaubens- und Lebenshaltung.

Und so bieten wir in der Fastenzeit gemeinsam mit der evangelischen Versöhnungskirche und der altkatholischen Kirche ökumenische Exerzitien im Alltag an. Sie sind herzlich eingeladen ab 9.3. diesen Weg gemeinsam mit uns zu gehen. Sie bekommen Woche für Woche tägliche Impulse zum Vaterunser.

Zum Abschluss treffen wir uns am Palmsonntag, 9.4.17 um 19.30 Uhr in der Versöhnungskirche zum Taizé-Gebet mit anschließender kleiner Feier.

Es gibt für die Teilnehmer keine eigene Anmeldung, um niederschwellig zu sein. Für die Teilnehmer ist es außerdem möglich, auch nur teilweise dabei zu sein.

Alle Termine auf einen Blick:
  • 09. März um 19:30 Versöhnungskirche, Severinstr. 13
  • 16. März um 19:30 Allerheiligenkirche, Kaiserstr. 44
  • 23. März um 19:30 Pfarrheim Pang, Pangerstr. 11
  • 30. März um 19:30 Versöhnungskirche
  • 06. April um 19:30 Pfarrheim Pang
  • 09. April um 19:30 Versöhnungskirche (Taizé-Gebet)