Pfarrei Mariä Himmelfahrt


Die Sternsinger

Wie jedes Jahr zogen auch heuer die Sternsinger durch die Pfarrei und brachten den Segen C+M+B ins Haus. Sie sammelte wieder Geld für die Kinder in Yura, Bolivien. Vergelt's Gott, dass Sie die Sternsinger freundlich aufgenommen haben. Leider konnten nicht alle Häuser aufgesucht werden.

 

 

 

Unsere Sternsinger wurden auch im Rathaus empfangen, hier mit Weihbischof Wolfgang Bischof, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Domkapitular Daniel Reichel.
 

 In der Pfarrei Pang wurden ca. € 10.600,-- gespendet, in der Stadtteilkirche insgesamt über € 25.000. Ein herzliches Vergelt's Gott für Ihre großzügige Spende.

 

 

 

 

 

 


 

350 Jahre Westerndorf

Rosenheim/Westerndorf – Die barocke Rundkirche St. Johann Baptist-Heilig Kreuz von Westerndorf am Wasen feiert im kommenden Jahr ihr 350. Jubiläum (wir berichteten). Aus diesem Anlass wird ein Festjahr im Rosenheimer Süden gefeiert. Die ganzen zwölf Monate über finden verschiedene Veranstaltungen in Westerndorf statt. Der Höhepunkt ist das Wochenende Ende Juni mit Petersfeuer beim „Moar am Berg“ sowie Festsonntag, zu dem sich beim Gottesdienst neben Domkapitular Dekan Daniel Reichel, Pfarrer der Stadtteilkirche „Am Wasen“, auch der Weihbischof angesagt hat.

 Jetzt wurden zudem bereits einige musikalische Höhepunkte des Westerndorfer Festjahrs bekannt. So ist das Barockensemble von Simon Steinkühler aus Oberaudorf jeweils um 19 Uhr an folgenden Terminen in der einzigartigen Kirche zu hören: Sonntag, 29. April, Sonntag, 29. Juli, Mittwoch, 3. Oktober (Feiertag) und Freitag, 28. Dezember. Der Kammerchor Rosenheim mit Dirigent Konrad Heimbeck singt am Sonntag, 13. Mai, um 19.30 Uhr „Ave Maria – Marianische Motetten aus alter und neuer Zeit“. Das Ensemble Roccabreve unter der künstlerischen Leitung von Veronika Burger (Sopran) konnte für Samstag, 26. Mai, um 19 Uhr gewonnen werden. Am Samstag, 22. September sind "Inntaler Klangräume" mit Andreas Legath  zu hören.  (Martin Aerzbäck)

 

 


Nacht der offenen Kirchen in Aising

Am 13. Oktober fand gemeinsam mit den Kirchen Heilig Blut, Versöhnungskirche und Oberwöhr die Nacht der offenen Kirchen statt. In St. Stephanus, Aising begann das Programm mit Kantor Johannes Eppelein und seinem Orgelkonzert "Toccata". Dann  folgte "Blech und Jazz" von Posaunenchor und Chor der Versöhnungskirche (Siehe Bilder!). Darauf kam ein Gospelgottesdienst des Chors der Versöhnungskirche mit Christian Wünsche. Das nächste war "Gedanken und Klänge" mit Daniel Reichel und Veronika Wylezol. Gegen 23 Uhr schloss der Segen den Abend ab. 

 

 

 


Kommunionkinder vorgestellt

Im Sonntagsgottesdienst stellte Kaplan Mathias Klein-Heßling die Kommunionkinder der Pfarrei Pang vor. Jedes Kind wurde nach vorne gerufen und zeichnete sich mit Weihwasser ein Kreuz auf die Stirn. In seiner Predigt erinnerte der Kaplan daran, dass Gott immer mit uns ist, auch in schwierigen Stunden. Am Schluss holte sich jedes Kind seine Kerze ab.

 

 


 

 Dankeschön-Essen

  Die Stadtteilkirche Rosenheim Am Wasen bedankt sich bei den Pfarrgemeinderäten und Kirchenverwaltungen für ihr Engagement. Deshalb wurden sie in den Pfarrsaal Heilig Blut eingeladen. Das Dankeschön-Essen wurde vom pastoralen Team serviert. Hier stößt Domkapitluar Daniel Reichel mit der PGR-Vorsitzenden Elisabeth Engl an.


 

  


 

Jugend sammelt Altkleider für guten Zweck

Rosenheim – Altkleider, Bett- und Haushaltswäsche und Schuhe sammelt die Katholische Landjugendbewegung Aising-Pang (KLJB) jetzt im Rahmen der „Aktion Rumpelkammer“ wieder für den guten Zweck. Der finanzielle Erlös kommt ausgewählten Entwicklungshilfe- und Selbsthilfeprojekte zu Gute. Heuer unterstützen die Jugendlichen den Rosenheim-Kreis, der in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Bildungswerk Werkafrika eine Vorschule in Agbanto (Benin) baut. Des Weiteren spendet die KLJB an den Verein „Kinder in Sicherheit“, der in Rumänien ein Kinderheim eröffnet hat und weiterhin betreut.

 

Gesammelt wird am Samstag, 3. März, im südlichen Stadtgebiet. In den Stadtteilen Aising, Pang und Westerndorf am Wasen holen die Mitglieder unter Leitung von Vorstand Josef Wick die Sammelsäcke direkt in den Straßen ab; in Hohenofen und Brucklach entlang der Hohenofener Straße. Für Oberwöhr, Aisingerwies, Endorfer Au, Fürstätt und Schwaig steht eine zentrale Verladestelle an der Pfarrkirche St. Josef der Arbeiter in Oberwöhr bereit. Bürger aus Heilig Blut, Happing, Kaltwies, Kaltmühl, Aisinger Landstraße und Kastenau können die zentrale Verladestelle am Pfarrheim Heilig Blut nutzen. Die Sammelsäcke müssen um 8 Uhr bereit stehen, sollten jedoch wegen Diebstahlgefahr noch nicht am Vortag abgestellt werden.

 

Gesammelt werden Bekleidung, Anzüge, Woll- und Strickwaren, Bett- und Haushaltswäsche, Federbetten, Schuhe (paarweise), Hüte und Unterwäsche. Textilreste oder Schneiderabfälle werden nicht befördert. Sammelsäcke sind kostenlos in den Kirchen der Stadtteilkirche „Am Wasen“ sowie bei den Bäckereien Maier in Pang und Mooslechner in Aising erhältlich. Sie sollten gut verschnürt und nicht prallvoll gefüllt sein. Weitere Informationen auch online unter www.kljb-aising-pang.de. aez

   

 


 

Verdiente Ministranten verabschiedet

Verabschiedet wurden: Schneider Lisa 10 Jahre, Kieslinger Antonia 5 Jahre, Schaible Selina 8 Jahre, Lechner Lisa 3 Jahre, Lechner Tobias 5 Jahre, Marina Steingraber 10 Jahre
Vergelt' Gott für Euren wertvollen und wichtigen Dienst!

 

 

 
 


 

Neue Ministranten vorgestellt

Aufnahmen im Jahr 2017:

Asal Sarah, Buys Helena, Dinzenhofer Vitus, Fischbacher Vitus, Grießer Andreas, Grießer Eva, Kaffl Georg, Käsweber  Marinus, Laxy Elisabeth, Schuller Valentin