Das Sakrament der Eucharistie -
Erstkommunion, Teilnahme an der Eucharistie

Seit der Auferstehung Christi versammelt sich die Kirche zur Feier der Eucharistie. Sie kommt damit dem Auftrag Christi im Abendmahlsaal am Abend vor seinem Leiden nach: „Tut dies zu meinem Gedächtnis“. So kommen die Gläubigen am Sonntag, dem Tag der Auferstehung, zusammen, um Gottes Wort zu hören, ihn zu preisen, zu loben und zu bitten. Sie sagen Gott Dank (gr. eucharistia = Danksagung) für Gottes Handeln seit der Erschaffung der Welt, insbesondere für sein Handeln in Jesus Christus.

 

 Sie bringen in den Gaben von Brot und Wein die Welt und sich selbst vor Gott und bitten ihn um Wandlung und Heilung. So wird die Auferstehung Jesu Christi Gegenwart und sie nehmen jetzt schon teil am Reich Gottes. Dadurch wird die Eucharistiefeier Stärkung auf dem Weg zu Gott und zugleich Vorwegnahme der künftigen himmlischen Gemeinschaft im Reich Gottes. Sie ist, wie das Zweite Vatikanische Konzil schreibt deshalb „Höhepunkt, dem das Tun der Kirche zustrebt, und zugleich die Quelle, aus der all ihre Kraft strömt“ (Liturgiekonstitution Nr. 10).


Erstkommunionplanung 2017

Elternabende:
  • am 15. November 2016 um 19.30 Uhr in Heilig Blut
  • am 25. April 2017 um 19.30 Uhr in Heilig Blut
Weggottesdienste:
  • 05.02.2017             
    1. Weggottesdienst mit Vorstellung der Erstkommunionkinder in alle drei Pfarreien                
  • 12.03.2017             
    2. Weggottesdienst in Hl. Blut
  • 02.04.2017             
    3. Weggottesdienst in Oberwöhr
  • 14.05.2017            
    4. Weggottesdienst in Pang
Beichte:

Am Freitag, 5. Mai 2017 

  • von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Kirche Pang
  • von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Kirche Hl. BLut
  • von 17.00 bis 18.00 Uhr in der Kirche Oberwöhr
Erstkommunionen: (Christi Himmelfahrt)
21. Mai 20179.00 + 11.00 UhrErstkommunion in Pang
18.00 UhrDankandacht in Pang
25. Mai 20179.00 + 11.00 UhrErstkommunion in Heilig Blut
10.30 UhrErstkommunion in Oberwöhr
18.00 UhrDankandacht in Oberwöhr und Hl. Blut
Ausflug:
  • 26.05.2017             
    Erstkommunionausflug
Download
  • Alle Termine zum Herunterladen und Ausdrucken finden Sie hier.

Vorbereitung:

Begleitung der Eltern:

Die Eltern sind für Kinder in ihrer Entwicklung die ersten Bezugspersonen. Auch im Glauben. Deshalb ist es sinnvoll, dass Eltern und Kinder den Weg zur Erstkommunion gemeinsam gehen. Die Pfarrgemeinde unterstützt die Eltern darin, indem sie Elternabende, Familientage, Glaubenskurse und die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch anbietet.

Katechese in Gruppen:

Kommunion bedeutet Gemeinschaft (lat. communio). So bereiten sich die Kinder auch gemeinsam in Kleingruppen auf die erste Eucharistie vor. In regelmäßigen Treffen wird sowohl Wissen über den Glauben und den Gottesdienst vermittelt als auch gemeinsam gesungen, gebetet und gespielt.

Mitfeier der Sonntagseucharistie:

 Ziel der Erstkommunionvorbereitung ist die volle Gemeinschaft der Kinder mit der Kirche in der Feier der Eucharistie. Die Gruppenstunden sind deshalb wöchentlich begleitet durch thematisch abgestimmte Sonntagsgottesdienste. Hier können die Kinder den Ablauf des Gottesdienstes einüben und im Vollzug verstehen lernen. Zugleich sind ihre Familien dazu eingeladen, teilzunehmen und so den Sonntag und ihren Glauben bewusst zu feiern.

Organisatorisches:

Rechtzeitig vor Beginn der Vorbereitung auf die Erstkommunion werden die Eltern zu einem ersten Elternabend eingeladen. Zugleich können Sie sich auch gerne nach den nächsten Terminen im Pfarrbüro erkundigen. Auf dem Elternabend erhalten Sie alle weiteren Informationen, zur Anmeldung Ihres Kindes und zum Ablauf der aktuellen Vorbereitung.

Zu den Weggottesdiensten sind alle Erstkommunionkinder mit ihren Familien herzlich eingeladen. Alle Erstkommunion-Gruppen der Pfarrei, in der der Weggottesdienst gefeiert wird, sollen bitte 15 Minuten vor dem Gottesdienst in der Sakristei sein. Sie ziehen mit dem Priester und den Ministranten in die Kirche ein. Vor dem Einzug werden verschiedene Texte verteilt, die die Kinder lesen sollen.

Die Gruppenkerzen bitte zu den Gottesdiensten mitbringen. Diese werden dann auf den Altar gestellt.