Kindertheater Oberwöhr - die TUKis

Kindertheater in Sankt Josef Oberwöhr - eine Erfolgsgeschichte.

Seit 1998 gibt es nun schon unser Kindertheater. Was haben wir nicht alles gespielt: Märchen aus 1001 Nacht, Stücke von den Gebrüdern Grimm, von Otfried Preußler, Cornelia Funke und 2009 mit der "Schupfa-Gretl" ein Stück über unsere Heimat Aisingerwies und Oberwöhr.

Schön war's  und wir alle hatten riesig Spaß und Freude daran.


Nach 4 Jahren Pause gab es dann 2014 eine Fortsetzung des Kindertheaters mit einer neuen Truppe mit dem Stück: „Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“.

Danach folgten die Stücke „Der falsche Prinz“ nach Wilhelm Hauff und „Dornröschen“

Und auch dieses Jahr wurde wieder ein Märchen gespielt. Im November und Dezember fanden drei Aufführungen von „Frau Holle“ frei nach den Brüdern Grimm statt.


Theater unterm Kirchturm - TUK

Das „Theater unterm Kirchturm“ wurde 1983 unter dem Namen „Jugendtheater“ von Manfred Ruppert gegründet, da es sich bei den Schauspielern ausschließlich um Jugendgruppenleiter unserer Pfarrei handelte.

In der ersten Aufführung wurde das Stück "Die Wunder des Hl. Florian" gegeben. Auch in den nächsten Jahren wurden Bauernschwänke gespielt. Erst Mitte der 90er Jahre änderte sich dann das Genre und über Stücke von Szöke Szakall (Das Streichquartett) und Einakter von Ludwig Thoma sind wir mittlerweile bei Boulevardkomödien gelandet.

Auch hat sich der Name inzwischen geändert. Da die Mitglieder immer älter wurden, war der Name "Jugendtheater" nicht mehr treffend. So wurde - da unsere Bühne sich direkt neben dem Fundament des Kirchturm befindet - der Name "Theater unterm Kirchturm" gewählt, manchen besser unter dem Kürzel TUK bekannt. Zwar haben wir mittlerweile wieder sehr viele junge Akteure, was der hervorragenden Arbeit unseres Kindertheaters - den TUKis - unter Leitung von Manfred und Johanna Ruppert zu verdanken ist, aber der Name TUK wird nun unser Markenzeichen bleiben.

Seit unserem 25-jährigen Jubiläum im Jahre 2008 hat sich auch im Zuschauerraum etwas verändert. Wir bewirten unsere Gäste mit Brotzeit und Getränken, so dass eine noch gemütlichere Atmosphäre entstanden ist und die Zuschauer nach der Aufführung die Möglichkeit haben, gesellig zusammenzusitzen und mit den Akteuren zu ratschen.