• Das Seelsorgeteam stellt sich vor

    Monsignore Thomas Schlichting und das ganze Seelsorgeteam der Stadtteilkirche stellt sich Ihnen vor.

    weiter »

    Seelsorgeteam

  • Pfarrei Heilig Blut

    Spätes Mittelalter, wahrscheinlich am Ende des 15. Jh. stand hier bereits die kleine Wallfahrtskapelle "zum Heiligen Blut". 1508 an der Stelle der Wallfahrtskapelle...

    weiter »

    Hl. Blut

  • Pfarrei Sankt Josef der Arbeiter

    Anfang der 50er Jahre gab es erste Überlegungen von Pfarrer Otmar Rieder und Generalvikar Dr. Johann Fuchs zur seelsorglichen Betreuung der durch rege Bautätigkeit...

    weiter »

    Oberwöhr

  • Pfarrei Mariä Himmelfahrt

    752 Erste Erwähnung Pangs als Painga: Der Name wird auf einen bajuwarischen Sippenführer namens Pao zurückgeführt. 1315 erste Erwähnung der Pfarrkirche.

    weiter »

    Pang

Familien Reisesegen-Wortgottes-Feier

Für einen guten Start in die Ferien laden wir Sie am Sonntag, 21. Juli um 10.30 Uhr in die Kirche Sankt Josef der Arbeiter nach Oberwöhr zur Familien Reisesegen-Wortgottes-Feier sehr herzlich ein.

Für die gesamte Stadtteilkirche findet zudem eine Fahrzeugsegnung statt. Kommt mit Auto, BobbyCar, Fahrrad, Lauf oder Dreirad, aber auch mit Rollatoren oder Rollstühlen.

Anschließend herzliche Einladung zum Umtrunk am Kirchenvorplatz

Wir freuen uns auf Sie und Euch mit Euren Fahrzeugen.

Abschied von Bärbel Kronast

 

Über 20 Jahre lang war Bärbel Kronast Pfarrsekretärin in Oberwöhr und damit auch so etwas wie die gute Seele der Pfarrei. In den letzten 13 Jahren war sie darüber hinaus zudem als Sekretärin des Dekanats Rosenheim, später auch der Dekanate Chiemsee und Bad Aibling tätig, denen Domkapitular Daniel Reichel vorstand.

In ihre lange Dienstzeit fielen neben einigen Pfarrerwechseln auch die Gründung der Stadtteilkirche Rosenheim-Am Wasen und zuletzt die Vorbereitungen für die neue Stadtkirche. Jetzt endete dieses Kapitel. Bärbel Kronast ist in den Ruhestand eingetreten. Beim Pfarrgottesdienst am Sonntag, 07.07.2024 wurde sie gebührend verabschiedet.

Bildergalerie:
Bilder von der Verabschiedung finden Sie hier!

» weiter

Sommerkonzert "Die Tageszeiten" der Innphilharmonie

"All Morgen ist ganz frisch und neu" - Sommerkonzert der Innphilharmonie am 20. Juli

Präsentierte die Innphilharmonie im letzten Sommerkonzert erfolgreich das Thema: "Die Jahreszeiten", so werden dieses Jahr die Tageszeiten unter die Lupe genommen und bei hoffentlich wunderbarem Sommerwetter unter freiem Himmel zu Gehör gebracht.

Von heiter beschwingt über melancholisch bis abendlich friedlich werden die unterschiedlichsten Gefühlsnuancen und inneren Bilder ausgeleuchtet: Die Erleichterung über eine gut verbrachte Nacht ohne des Teufels Macht, das fröhliche Aufstehen, die Bitte um Gottes Gnade für den beginnenden Tag, die Freude an der morgendlich weiten und stillen Welt, die Unternehmungslust des durch die Natur wandernden Musikanten, die Angst vor dem hereindräuenden Ungewitter (angesichts derer sogar dem alten König das Szepter aus der Hand fällt und er jedes Interesse an der Minne verliert), die Todessehnsucht nach dem Verlust der Geliebten, dann aber auch fröhlich-weinselige Beredsamkeit und die Lust am Tanzen und Springen, Klingen und Singen werden musikalisch zum Ausdruck gebracht. Unterschiedlichste Komponisten von u.a. Jakob Walter (1650-1715) über Mendelssohn, Schumann und Rheinberger führen durch den Tag.

Diesen musikalischen Reigen für Chor A Capella umrahmt das Orchester der Innphilharmonie abwechslungsreich mit J.S. Bachs Brandenburgischem Konzert No.3 sowie Noveletten des dänischen Komponisten und Mendelssohn-Schülers Niels W. Gade (1817-1890) und des Violinisten und Komponisten Samuel Coleridge-Taylor (1875-1912), welcher sich mit seiner afrikanischen Abstammung väterlicherseits auseinandersetzte und so zu einer frühen Symbolfigur afroamerikanischer Musik wurde.

Ausführende: Chor und Orchester der Innphilharmonie Rosenheim e.V., Leitung Andreas Penninger.

Das Konzert findet statt am Samstag 20. Juli Open Air vor dem Pfarrheim Hl. Blut, Heilig-Blut-Straße 43a, 83026 Rosenheim. Bei schlechtem Wetter kann auf die Pfarrkirche Pang ausgewichen werden.

Eintritt: 17 €, ermäßigt 8 €, Kinder bis 6 Jahre frei.

Vorverkauf im Pfarrheim Hl. Blut, Tel. 08031/2625-0

Abschied von Pfarrvikar Mathias Klein-Heßling

 

Fast sieben Jahre lang war Mathias Klein-Heßling als Seelsorger tätig, zuerst als Kaplan in unserer Stadtteilkirche Rosenheim-Am Wasen, später als Pfarrvikar im gesamten Stadtgebiet. Jetzt hieß es Abschied nehmen, denn der Geistliche ist ab Montag, 1. Juli 2024, als Pfarradministrator am Starnberger See im Einsatz.

Am Pfarrzentrum Heilig Blut versammelten sich deshalb am Sonntag, 30. Juni 2024, noch einmal viele Gläubige sowie die Ortsvereine aus der ganzen Stadtteilkirche mit ihren Fahnenabordnungen zum Festgottesdienst anlässlich des Patroziniums. Ebenfalls dabei waren die Stadträte Georg Kaffl, Alexandra Linordner, Josef Gasteiger und Ulrike Plankl als Vertreter der Stadt Rosenheim sowie etliche Mitglieder von Stadtteilkirchenrat, Pfarrgemeinderäten und Kirchenverwaltungen.

Bildergalerie:

Bilder vom Gottesdienst und vom Abschied finden Sie hier!

» weiter

Kirchlicher Segen für zwei- und vierrädrige Fahrzeuge

Der Startschuss für eine mehrteilige Reihe von Fahrzeugsegnungen ist jetzt in der Pfarrei Heilig Blut gefallen. Maria Leutgäb spendete hierzu im Anschluss an die Vorabend-Wortgottesfeier allen zwei- und vierrädrigen Fahrzeugen den kirchlichen Segen.

Viele Fahrräder, aber auch Rollatoren, Rollstühle und ein paar Pkw hatten sich hierzu versammelt. Die Gläubigen erbaten den Schutz vor Unfällen und gedachten auch der Opfer des Straßenverkehrs.

Weitere Möglichkeiten zur Fahrzeugsegnung bestehen am Sonntag, 7. Juli, um 9 Uhr mit Stadtpfarrer Dekan Monsignore Thomas Schlichting in Pang sowie am Sonntag, 21. Juli, um 10:30 Uhr mit Gemeindereferentin Leutgäb in Oberwöhr.

Dort erteilt die Seelsorgerin allen Gottesdienstbesuchern zudem pünktlich zum Beginn der bayerischen Sommerferien den Reisesegen.

Landrat Otto Lederer begrüßt Dekan Thomas Schlichting

Zum Antrittsbesuch begrüßte Landrat Otto Lederer Dekan Thomas Schlichting im Landratsamt Rosenheim. Seit dem 1. Dezember 2023 leitet der Geistliche das Dekanat Rosenheim.

Schlichting wird im Dekanat Rosenheim große Umstrukturierungen betreuen. Dazu zählt vor allem der Aufbau der Stadtkirche Rosenheim. Auch die Dekanatsgrenzen haben sich im Zuge einer vom Erzbistum umgesetzten Reform verändert. Diese entsprechen nun den Grenzen von Stadt und Landkreis Rosenheim. Damit einher gehen Veränderungen in der organisatorischen Struktur innerhalb des Dekanats. „Die neue rechtliche Rahmenstruktur muss nun mit Leben gefüllt werden“, so Schlichting angesichts seiner neuen Aufgabe.

Ein besonderes Anliegen ist Schlichting der Bereich der Seelsorge. Landrat Otto Lederer (Foto: Landratsamt) betonte: „Ich bin froh und dankbar, dass wir im Landkreis so engagierte und erfahrene Menschen in der ökumenischen Seelsorge haben.“

Einschränkungen von Kirche und Friedhof Westerndorf

Die Filialkirche Sankt Johann Baptist und Heilig Kreuz wird umfassend renoviert. Noch bis Ende 2025 dauern die Bauarbeiten an, so die aktuelle Prognose.

Kirchenpfleger Franz Unterlinner bittet im Namen der Kirchenverwaltung alle Kirchenbesucher und Grabanlieger um Verständnis, wenn es bis Ende 2025 zu Beeinträchtigungen kommt. Zeitweise können Flächen und Wege nicht zugänglich oder von Baumaterialien blockiert sein. Die verschiedenen Bauzustände können immer wieder Änderungen und diverse Beeinträchtigungen mit sich bringen.

Derzeit ist die Empore nicht begehbar. Zudem sind Wege und Flächen am Friedhof vorübergehend gesperrt (Stand: 04.07.2024). Vereinzelt können auch Betretungsverbote gelten. Hierüber informieren jeweils tagesaktuelle Aushänge an den Friedhofstoren. Während der Gottesdienste ist der Zugang gewährleistet.

Die Maßnahmen dienen der Sicherheit. Die Kirchenverwaltung Mariä Himmelfahrt bittet um Verständnis! Die Stadtkirche informiert regelmäßig über den Baufortschritt und aktuelle Änderungen.

Feierabendgebet in Oberwöhr

 

In das Wochenende mit einem gemeinsamen Gebet starten – dazu laden wir Sie wieder

am Freitag, 26. Juli zum gemeinsamen Feierabendgebet

in die Kirche Oberwöhr ein.

Das Feierabendgebet beginnt um 19.00 Uhr.

Auf Ihr Kommen freut sich das Vorbereitungsteam:

  • Elisabeth Engl und Paul Deutschenbaur, Pang
  • Michaela Nagel, Oberwöhr und
  • Monika Stein, Heilig Blut

Auch in 2024 finden wieder die Feierabendgebete in Oberwöhr statt. Die Termine finden Sie hier:

» weiter