Öffnung der Pforte der Barmherzigkeit

"Nicht die Menschen sollen zur Barmherzigkeit pilgern; die Barmherzigkeit des Vaters kommt zu den Menschen".

Aus diesem Gedanken heraus forderte Papst Franziskus die Bischöfe in der Welt auf, für die Dauer des Hl. Jahres in ihrer jeweiligen Bischofskirche und in anderen Kirchen eine "Pforte der Barmherzigkeit" zu öffnen.

Und so hat unser Erzbischof Reinhard Kardinal Marx die Pfarr- und Wallfahrtskirche Hl. Blut zur Pforte der Barmherzigkeit erhoben.

Am 3. Adventssonntag eröffnete Hochwürdiger Herr Weihbischof Wolfgang Bischof diese Pforte der Pfarrkirche Hl. Blut.

Der anschließende Festgottesdienst wurde vom Stadtteilkirchenchor, begleitet mit Pauken und Trompeten, gestaltet. Die Pforte der Barmherzigkeit soll ein Magnet sein, für viele Menschen, die auf der Suche nach Einkehr und Ruhe sind. Ein Ort, an dem man ins Gespräch kommen kann. Ein Ort, an dem das Leben ist.

» Bildergalerie