Hobbykünstler Alfons Lakowski spendet einen Großteil seiner Bilder dem Bolivienkreis Heilig Blut Rosenheim

Es ist ein Teil von ihm, das Malen!

Erinnerungen aus zahlreichen Urlauben in Europa und der Welt, insbesondere aber auch die Landschaft seiner bayrische Heimat, die Berge Südtirols, Blumen- und Tiermotive u.v.m. hat der Künstler und Hobbymaler Alfons Lakowski in feinster Handarbeit in seinen Bildern festgehalten.

Bedingt durch einen Umzug ins Seniorenheim hat er sich der 90-jährige im vergangenen Jahr von seinem „Schatz“ getrennt. Seine verstorbene Frau Inge hat sich lange Jahre im Bolivienkreis Heilig Blut Rosenheim engagiert. Deshalb hat sich A. Lakowski nun entschlossen, diesem seine Bilder zu schenken mit dem Anliegen, dass der Erlös aus dem Verkauf der Bilder dem Projekt „Bolivienhilfe“  zu Gute kommt.

Der Bolivienkreis Hlg. Blut besteht sein nunmehr fast 25 Jahren.  Gegründet damals auf einer Initiative von Christof Langer, Pfarrer Benno Biehler und Max Spötzl aus der Pfarrgemeinde Heilig Blut Rosenheim unterstützt der Bolivienkreis seither das Volk der Indios aus Yura in Bolivien mit vielfältigsten Projekten mit dem Ziel „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Bildung, gesunde Ernährung, sauberes Wasser, Erhalt der  indigenen Kultur, und Verminderung der Abwanderung in die Großstädte waren und sind die großen Anliegen. Das „Herz“ des Hilfsprojekts ist der bolivianische Pfarrer Padre Paco, der mit seinem unermüdlichen Einsatz dafür sorgt, dass die Spendengelder aus Rosenheim direkt und zu 100% in die Projekte fließen. Mithilfe der Spenden aus Rosenheim können die Bauern in den Bergdörfern von Jura wieder an ihre Zukunft glauben.

Als ersten Spendenerfolg aus dem Bilderverkauf konnte Alfons Lakowski nun 1.000 € an die Bolivienfreunde Heilig Blut übergeben. Stellvertretend für den Bolivienkreis bedankte sich Christof Langer ganz herzlich beim Künstler (siehe Bild). 

Wer Interesse hat, Bilder von Alfons Lakowski zu erwerben oder den Bolivienkreis Heilig Blut als ehrenamtlicher Helfer zu unterstützen, ist herzlichst dazu eingeladen und willkommen. Infos unter Tel. 08031/62869 oder 08035/875100.