Informationen und Empfehlungen zum Coronavirus (COVID-19)

Stand Donnerstag, 02. September 2021

Die Teilnahme an allen Gottesdiensten in den Kirchen ist mit einer medizinischen Maske (z.B. FFP2-Maske, OP-Maske etc.) erlaubt! Die Maske darf am festen Sitz- oder Stehplatz derzeit abgenommen werden. Es wird aber empfohlen, auch dort die Maske zu tragen.

Kinder sind bis zum 6. Geburtstag von einer Maskenpflicht befreit, zwischen dem 6. und 15. Lebensjahr reicht eine Mund-Nasen-Bedeckung!

 


Stand Mittwoch, 16. Dezember 2020

Christmetten müssen vorverlegt werden – Anmeldung zu den 15.30 und 17.00 Andachten erforderlich

Die staatlichen Vorgaben machen nun ein Anmeldeverfahren auch für die Christandachten um 15.30 und 17.00 Uhr erforderlich, die in unserer Stadtteilkirche im Freien stattfinden. Diese Anmeldung wollten wir ursprünglich vermeiden.

Wir bitten Sie bei der Teilnahme einer Christandacht am Heiligabend einen formlosen Anmeldezettel mit Namen und Telefonnummer versehen mitzubringen und den Gottesdiensthelfern zu übergeben.

So können wir die Anzahl der teilnehmenden Personen feststellen.
Bitte informieren Sie Ihre Familie, Personen in ihrem Umfeld, damit sich diese Information gut verbreitet.

Aufgrund der nächtlichen Ausgangssperre in Bayern müssen außerdem die Eucharistiefeiern am Heiligen Abend, die bei uns für 21.30 Uhr angesetzt waren, vorverlegt werden.

Sie finden nun zu diesen Zeiten statt:

In den Pfarrkirchen Heilig Blut, Pang und Oberwöhr um 18.15 Uhr
Bitte beachten Sie, dass eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich ist!
Dies ist weiterhin über die Pfarrbüros möglich.

DK Daniel Reichel


Stand Dienstag, 15. Dezember 2020

Aufgrund des zweiten Lockdowns ist ab sofort für alle Gottesdienste (auch werktags) zwingend eine telefonische Voranmeldung in einem der drei Pfarrbüros (Oberwöhr, Heilig Blut oder Pang) notwendig.

  • Dienstag, 19:00 Uhr, Heilig Blut
  • Mittwoch, 19:00 Uhr, Pang
  • Donnerstag 19:00 Uhr, Westerndorf
  • Freitag, 19:00 Uhr, Oberwöhr
  • Samstag, 19:00 Uhr, Heilig Blut
  • Sonntag, 09:00 Uhr, Pang
  • Sonntag, 10:30 Uhr, Oberwöhr

 


Stand Mittwoch, 9. Dezember 2020

Gottesdienstbesuche: Wichtige Änderungen ab 9. Dezember 2020

Der Bayerische Ministerrat hat am 6. Dezember 2020 weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. In diesem Zusammenhang wird eine neue 10. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) erlassen. Diese gilt vsl. von 9. Dezember 2020 bis 5. Januar 2021 und enthält wesentliche Änderungen, die den Besuch von Gottesdiensten betreffen.

So gilt ab 9. Dezember eine landesweite Ausgangsbeschränkung. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist daher nur noch mit triftigen Gründen möglich. Zu den triftigen Gründen zählt jedoch die Teilnahme an Gottesdiensten und Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften.

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz von mehr als 200 gilt darüber hinaus eine erweitere Ausgangssperre zwischen 21 Uhr und 5 Uhr. Dies trifft beispielsweise auf das Stadtgebiet Rosenheim und damit die Stadtteilkirche-Am Wasen zu. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist während dieser Zeit nur aus bestimmten Gründen zulässig. Bereits jetzt steht jedoch fest, dass an den Weihnachtstagen von 24. bis 26. Dezember 2020 als Ausnahmegrund auch die Teilnahme an einem Gottesdienst, insbesondere an den Christmetten, gilt.

Die konkreten Änderungen ab 9. Dezember:

Landesweit besteht bei allen Gottesdiensten jetzt auch am Platz Maskenpflicht. Das heißt, der Mund-Nasen-Schutz muss durchgehend getragen werden und darf am Sitzplatz nicht mehr wie bisher abgenommen werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Mund-Nasen-Schutz bereits vor dem Betreten der Kirche, bspw. auf Pkw-Parkplätzen oder am Friedhof, wenn der Mindestabstand dort nicht eingehalten werden kann, getragen werden muss.
Es besteht ein Gesangsverbot.
 

Wie bisher gilt:

Zwischen den Gottesdienstteilnehmerinnen und -teilnehmer muss ein Abstand von jeweils 1,50 Metern eingehalten werden, wenn sie nicht zum selben Haushalt oder zu einem weiteren Haushalt gehören. Die Plätze werden wie bisher entsprechend markiert und zugewiesen.
Bilden Sie keine  Gruppen vor und nach den Gottesdiensten!

Es gilt diese Gottesdienstordnung (Ausnahmen und Feiertage siehe Wochenblatt und Homepage):

  • Dienstag, 19:00 Uhr, Heilig Blut, (nur mit Anmeldung)
  • Mittwoch, 19:00 Uhr, Pang, (nur mit Anmeldung)
  • Donnerstag 19:00 Uhr Westerndorf, (nur mit Anmeldung)
  • Freitag, 19:00 Uhr, Oberwöhr, (nur mit Anmeldung)
  • Samstag, 19:00 Uhr, Heilig Blut, (nur mit Anmeldung)
  • Sonntag, 09:00 Uhr, Pang, (nur mit Anmeldung)
  • Sonntag, 10:30 Uhr, Oberwöhr, (nur mit Anmeldung)

Zu allen Gottesdiensten ist zwingend eine vorherige Anmeldung in einem Pfarrbüro per Telefon zu den Öffnungszeiten erforderlich!

  • Heilig Blut, Tel. 2625-0, am Mo, Di, Mi von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr und Do von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Pang, Tel. 67967, am Mo, Di, Mi von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr und Do von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Oberwöhr, Tel. 4027-0, am Mi von 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr, Do von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Fr von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Wir bitten zu beachten, dass über eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter keine Anmeldung möglich ist, da wir Ihnen persönlich Ihre Reservierung bestätigen möchten. Bitte folgen Sie den Anweisungen der Ordnerinnen und Ordner!

Nicht an den Gottesdiensten teilnehmen kann:

  • wer unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme hat
  • wer mit dem Corona-Virus SARS-Cov-2 infiziert oder an COVID-19 erkrankt ist und/oder unter Quarantäne gestellt ist
  • wer in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt hat (Kontaktperson der Kategorie I oder II – siehe unten*)
     

*) Kontaktperson Kategorie I:
enger Kontakt, z.B. Personen mit kumulativ mindestens 15-minütigem Gesichts-Kontakt („face-to-face“) im Rahmen eines Gespräches, oder direkter Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls, wie z.B. Küssen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund-Beatmung, Anhusten, Anniesen etc.

*) Kontaktperson Kategorie II:
Kontakt zu COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt.

 


 

Stand Freitag, 20. März 2020
  • Vorlagen für Hausgottesdienste
    Auf unserer Webseite finden Sie hier Vorlagen für Hausgottesdienste, die Sie an den kommenden Sonntagen, sowie dann für die Karwoche und Ostertage beten können.
  • Stadtteilkirche am Wasen auf Youtube
    Die Stadtteilkirche am Wasen ist jetzt auch auf Youtube erreichbar unter folgendem link

 

Stand Samstag, 14. März 2020
  • Hausgottesdienst
    Die Seelsorgerinnen und Seelsorger der Stadtteilkirche Rosenheim - Am Wasen sind nach wie vor, auch wenn unsere öffentlichen Gottesdienste im Moment abgesagt worden sind, für SIE da!!! Bitte nehmen Sie mit uns per E-Mail, Telefon oder unsere Pfarrbüros Kontakt auf.

    Pfarrer Andreas Pryzibilski, Leiter des Pfarrverbandes Selige Irmengard, hat für seine Gemeinden einen

    Hausgottesdienst zusammengestellt.

    Ich finde diese Idee wunderbar und freue mich, dass ich mit Ihnen diesen Gottesdienst heute teilen darf.
    Hören wir nicht auf füreinander und miteinander zu beten, ganz besonders in dieser Zeit für alle die erkrankt sind und für jene die sich in den Krankenhäusern und Praxen sorgen und kümmern! Vor allem gilt, bleiben Sie gesund!

    Ihr Dekan Daniel Reichel

  • Informationen des Erzbistums München und Freising zum Virus COVID-19 (Coronavirus)
    Das Erzbistum München und Freising hat einen Krisenstab eingerichtet, der die Lage im Zusammenhang mit dem Virus COVID-19 (Coronavirus) beurteilt und entscheidet, welche Konsequenzen für das kirchliche Leben zu ziehen sind. Generell folgt das Erzbistum dabei den Empfehlungen der Behörden sowie des Robert-Koch-Instituts. Über aktuelle Entscheidungen wird an dieser Stelle informiert.
  • Ökumenische Exerzitien im Alltag
    Auch die Ökumenische Exerzitien im Alltag entfallen.

 

Stand  Freitag, 13. März 2020
  • Kardinal Marx wendet sich nach Absage öffentlicher Gottesdienste in Videobotschaft an Gläubiger
  • Alle Gottesdienste entfallen ab sofort
    Das Erzbistum München und Freising sagt aufgrund der Lage im Zusammenhang mit dem Virus COVID-19 (Coronavirus) alle öffentlichen Gottesdienste ab. Diese Regelung gilt ab sofort bis zum 3. April.

    Damit fallen auch in der Stadtteilkirche Rosenheim - Am Wasen ab sofort alle öffentlichen Gottesdienste aus

    Den Verantwortlichen ist bewusst, dass dieser Schritt das kirchliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat derzeit Vorrang, der Ausbreitung des Virus durch die Zusammenkunft von Menschen nicht weiter Vorschub zu leisten. Dies erfolgt vor dem Hintergrund weitgehender Maßnahmen der bayerischen Staatsregierung und nachdrücklicher Empfehlungen des betriebsärztlichen Dienstes der Erzdiözese.
  • Pressemitteilung des Erzbistum [PDF-Datei zum Download]
    Erzbistum sagt alle öffentlichen Gottesdienste ab
  • Konzert in Westerndorf am Palmsonntag abgesagt
    Das am Palmsonntag, 5. April, in Westerndorf am Wasen geplante Passionskonzert mit dem Titel „Eine Stunde der Besinnung zur Passion“ ist wegen des Corona-Virus abgesagt. Das hat Irmi Speckmeier, Kirchenmusikerin der Stadtteilkirche-Am Wasen, jetzt gegenüber den OVB-Heimatzeitungen mitgeteilt.

 

Stand Mittwoch, 11. März 2020
  • Über Digitalradio sowie über das Münchner Kirchenradio werden werktäglich um 17.30 Uhr Gottesdienste aus dem Münchner Dom übertragen, sonntags um 10 Uhr, in der Regel ebenfalls aus dem Dom, vereinzelt aus anderen Kirchen des Erzbistums.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.