Kulturelle Programmpunkte im Westerndorfer Festjahr

Barockensemble, Kammerchor und Musik aus Berlin

Kulturelles Programm in Westerndorf - Barock musikalisch zum Leben erwecken

Musikalisch und kulturell bietet das Jubiläumsjahr in Westerndorf am Wasen zum 350. Bestehen der Rundkirche St. Johann Baptist-Heilig Kreuz ein vielfältiges Programm – und das bei Veranstaltungen mit überwiegend freiem Eintritt.

Die Veranstaltungsreihe mit namhaften Künstlern eröffnen Simon Steinkühler aus Oberaudorf (Barockvioline und Viola d'amore) und seinem Ensemble mit einem österlichen Barockkonzert am Sonntag, 29. April, um 19 Uhr im Westerndorfer Gotteshaus. Unter dem Titel „Barocke Klangpracht“ sind unter anderem Stücke von Christoph Graupner, Antonio Vivaldi, Johann Heinrich Schmelzer und Antonio Bertali zu hören. Weitere Mitwirkende sind Susanne Zippe, Felicitas Speer, Sebastian Schlierf, Moritz Nusko, Anna Teresa van der Linden, Brigitta Rauschmayer und Christoph Ludwig.

Ein Kirchenkonzert mit dem Titel „Ave Maria“ findet am Sonntag, 13. Mai, um 19.30 Uhr statt. Marianische Chormusik aus verschiedenen Jahrhunderten, unter anderem von Józef Świder, Morten Lauridsen und Anton Bruckner sind im Wonnemonat vom Kammerchor Rosenheim unter Leitung von Konrad Heimbeck zu hören.

Das Ensemble „Roccabreve“ aus Berlin konnte am Samstag, 26. Mai, gewonnen werden. Veronika Burger (Sopran) und Daniel Kurz (Laute/Theorbe) sind um 19 Uhr im Rosenheimer Süden zu Gast.


Videobotschaft von Dekan Daniel Reichel zum 350. Jubiläum der Westerndorfer Kirche (externer Link):


Simon Steinkühler, Susanne Zippe, Sabina Lehrmann, Michael Rupprecht und Robert Schröter präsentieren am Sonntag, 29. Juli, um 19 Uhr „Barocke Concerti und Sonaten“.

Die „Inntaler Klangräume“ sind am Samstag, 22. September, um 17 Uhr, in Westerndorf am Wasen vertreten. Der Titel des Abends lautet „Crux est porta paradisi – anno 1668“. Die Leitung hat Andreas Legath inne. Es sind Werke von Tomás Luis de Victoria, Giuseppe Maria Jacchini, Michael Praetorius, Heinrich Ignaz Franz Biber, Antonio Lotti und Johann Joseph Fux zu hören.

Priska Eser, Mareike Braun, Andreas Hirtreiter, Thomas Hamberger, Christophe Coin, Annegret Siedel, Kaori Mune-Maier sowie das Cantate Ensemble singen und spielen an diesem Abend. Karten sind im Vorverkauf, unter anderem im Städtischen Museum Rosenheim, Ludwigsplatz 26, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen auch im Internet unter www.inntaler-klangraeume.de.

„Rosenkranzsonaten Teil 3 (glorreicher Rosenkranz)“ gibt es dann am Mittwoch, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), um 19 Uhr. Simon Steinkühler und Markus Hanke geben dabei ihr Bestes.

„Geistliche Chormusik aus drei Jahrhunderten“ ist das Thema bei einem Kirchenkonzert am Sonntag, 28. Oktober, um 19.30 Uhr. Mitwirkende sind ein gemischter Chor sowie der Frauenchor und Bläser der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor. Die Gesamtleitung liegt bei Heide Hauser. Als Sprecher fungiert Hans Demberger.

Weihnachtliche Barockmusik steht zum Abschluss des Westerndorfer Jubiläumsjahres am Freitag, 28. Dezember, um 19 Uhr auf dem Programm. Geistliche Konzerte, Trios und Sonaten des Hochbarock bieten Birgit Kuchmayer, Christine Maria Sedlmeyer, Simon Steinkühler, Brigitta Rauschmayer und Markus Hanke dar.

Der Eintritt ist bei fast allen Veranstaltungen frei. Ein Unkostenbeitrag wird erbeten. Eine Ausnahme sind die „Inntaler Klangräume“ im September.

Der Erlös des Konzerts vom Kammerchor Rosenheim im Mai kommt ausschließlich der Renovierung der Westerndorfer Orgel zu Gute.

(Martin Aerzbäck)