Eucharistiefeiern ab Christi-Himmelfahert

Liebe Mitglieder unserer Stadtteilkirche,

Seit Christi Himmelfahrt gibt es in der Stadtteilkirche Rosenheim – Am Wasen wieder Eucharistiefeiern, aufgrund des diözesanen Schutzkonzeptes für öffentliche Gottesdienste zunächst nur in den Pfarrkirchen unserer Stadtteilkirche (Pang, Heilig Blut und Oberwöhr).

Dies wollen wir bis Ende Juli 2020 auch so fortführen. Inzwischen gibt es aber auch einige Lockerungen bei den Vorgaben, so wurde z.B. der Mindestabstand bei Gottesdiensten von 2 Meter auf 1,5 Meter reduziert, so dass künftig mehr Gottesdienstbesucher in unseren Kirchen Platz finden. Es gilt aber weiterhin die Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen wie Händedesinfektion, Maskenpflicht und das Abstandsgebot.

 

  • Dienstag, 19.00 Uhr, Heilig Blut
  • Mittwoch, 19.00 Uhr, Pang
  • Freitag, 19.00 Uhr, Oberwöhr
  • Samstag, 19.00 Uhr, Heilig Blut
  • Sonntag, 09.00 Uhr, Pang,
  • Sonntag, 10.30 Uhr, Oberwöhr
ACHTUNG

Zu allen Gottesdiensten ist eine vorherige Anmeldung in unseren Pfarrbüros per Telefon zu den Öffnungszeiten erforderlich!

  • Heilig Blut
    Tel. 2625-0 am Mo, Di, Mi 09.00- 11.30 Uhr und Do 16.00-18.00 Uhr
  • Pang
    Tel. 67967 am Mo, Di, Mi 09.00 – 11.30 Uhr und Do 16.00-18.00 Uhr
  • Oberwöhr
    Tel. 4027-0 am Mi 08.00-09.00 Uhr, Do 16.00-18.00 Uhr, Fr 09.00 – 11.30 Uhr
Wir bitten zu beachten, dass über eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter keine Anmeldung möglich ist, da wir Ihnen persönlich Ihre Reservierung bestätigen möchten.

Um das Infektionsrisiko unter den Gottesdienstbesuchern angesichts der Corona-Pandemie so gering wie möglich zu halten und die staatlichen Vorgaben einzuhalten, muss das mit der Bayerischen Staatsregierung abgestimmte Schutzkonzept eingehalten werden.

Es gelten demnach folgende Regeln:

  1. Vor und in der Kirche sind mindestens 2 m Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Das gilt sowohl in den Bänken, als auch beim Ein-, Ausgang (Familien bzw. im selben Hausstand lebende Personen werden nicht getrennt).
  2. Daraus ergibt sich eine begrenzte Teilnehmerzahl. Eine kurze Voranmeldung per Telefon in unseren Pfarrbüros ist deshalb erforderlich.
  3. Es wird Ordner/Ordnerinnen geben, die dafür sorgen, dass die zugelassene Zahl an Teilnehmern nicht überschritten wird und die Regeln eingehalten werden.
  4. Während des Gottesdienstes muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Wer keinen Mund-Nasenschutz dabei hat, kann nicht eingelassen werden.
  5. Der Gesang wird auf wenige und kurze Lieder reduziert sein. Die Lieder werden in Kopie in den Kirchen aufliegen.
  6. Gottesdienste dürfen nicht länger als eine Stunde dauern. Deshalb können auch vor den Messfeiern keine Rosenkränze gebetet werden.
  7. Bitte bilden Sie nach dem Gottesdienst und beim Verlassen der Kirche keine Ansammlungen.

Nicht an den Gottesdiensten teilnehmen kann…

  • wer unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme hat
  • wer mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 infiziert oder an COVID-19 erkrankt ist und/oder unter Quarantäne gestellt ist
  • wer in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt hat (Kontaktperson der Kategorie I oder II – siehe unten*)

*) Kontaktperson Kategorie I:
enger Kontakt, z.B. Personen mit kumulativ mindestens 15-minütigem Gesichts-Kontakt („face-to-face“) im Rahmen eines Gespräches, oder direkter Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls, wie z.B. Küssen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund-Beatmung, Anhusten, Anniesen, etc.

*) Kontaktperson Kategorie II:
Kontakt zu COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt.

Bei Beerdigungen kann wieder eine Eucharistiefeier (Requiem) oder ein Wortgottesdienst in der Kirche gefeiert werden.
Es gilt die Teilnehmerbegrenzung, die staatlicherseits für Beisetzungen auf 15 Personen festgelegt wurde. (Stand 4. Mai 2020)

In Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen!

Ihr Pfarrer Daniel Reichel