Pfarrei Mariä Himmelfahrt

Pfarrbüros geschlossen

Liebe Besucherinnen und Besucher unseres Pfarrbüros!

In Wahrnehmung unserer besonderen Verantwortung wollen wir als Kirche vor Ort dazu beitragen, das Infektionsgeschehen zu verringern. Deswegen bleibt das Pfarrbüro für den Parteiverkehr ab sofort geschlossen. Gerne sind wir Sie zu den bisherigen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar unter

  • 08031 / 26 25 – 60.

Für alle, die Beistand und ein offenes Ohr brauchen, sind unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger erreichbar unter 0162/9880323.

Einen trotz allen Umständen guten Start ins neue Jahr und Gottes reichen Segen! Bleiben Sie gesund!

Daniel Reichel 
Pfarrer
Florian Weindl
Verwaltungsleiter


Mit Maria unterwegs auf dem Panger Kapellenweg

Im Marienmonat Mai wird die Gottesmutter Maria als Königin und Mutter der Kirche besonders verehrt. Deshalb möchten wir Sie recht herzlich zu folgenden Maiandachten mit schönen Texten und Musik einladen.

22. Mai, 19:00 Uhr an der Deutelhauser Kapelle, Hohenofener Straße

29. Mai, 19:00 Uhr an der Schönstatt-Kapelle in Pösling

 

 


 

Erste Maiandacht in der Schwaig

Ein besonderes Erlebnis war wieder die Erste Maiandacht in der Antoniuskapelle. "Mir geschehe nach Deinem Wort." Dieser Ausspruch Marias bildete das Motto der Andacht. 

Dazu wuden Texte vorgetragen und besinnliche Musik geboten.

Auch die beliebten Marienlieder kamen nicht zu kurz. Die Organisation lag beim Pfarrgemeinderat Pang.

 

 

 


Gottesdienste und Hygienevorgaben

Bitte beachten! Die bayerischen Generalvikare empfehlen seit 03. April 2022 weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske, sofern kein ausreichender Abstand zu anderen Personen eingehalten werden kann.

Haushaltsfremde Personen dürfen nun wieder nebeneinander sitzen, aber bitte nehmen Sie Rücksicht und respektieren Sie, falls jemand lieber Abstand halten möchte.

Der Friedensgruß wird weiterhin durch ein freundliches Zunicken ersetzt. Die Kommunionspender sind auch weiterhin gehalten, eine Maske anzulegen und die Hände zu desinfizieren. Zum Kommuniongang wird auch den Gläubigen empfohlen, ebenfalls die Maske aufzusetzen.


Zehn neue Ministranten

Zehn Buben und Mädchen hat Mathias Klein-Heßling, Pfarrvikar der Stadtteilkirche-Am Wasen, beim Pfarrgottesdienst in der Kirche Mariä Himmelfahrt am Sonntag in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen.

Sie feiern künftig die Heiligen Messen in Pang, Aising und Westerndorf am Wasen am Altar mit. Zudem überreichte ihnen der Geistliche die gesegneten Ministranten-Kreuze. Veronika Wylezol, Pfarrgemeinderätin und Betreuerin der Ministranten, stellte die „Neuen“ namentlich vor und verabschiedete darüber hinaus eine Schar von 14 älteren Ministranten, die alle im Lauf der vergangenen zweieinhalb Jahren ihre Dienst beendet hatten.

Pfarrvikar Klein-Heßling betonte, dass es vielfältige Möglichkeiten gibt, sich in der katholischen Kirche zu engagieren und ermutigte die Jugendlichen, nach dem Dienst als Messdiener auch weiter Ehrenämter zu übernehmen.

 


Maiandacht der Landjugend

Rund 50 Gläubige, darunter viele Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung Aising-Pang (KLJB), fanden sich am Donnerstag, 19. Mai 2022, in der Westerndorfer Filialkirche zur abendlichen Maiandacht ein.

Zelebrant war Mathias Klein-Heßling, Pfarrvikar der Stadtteilkirche-Am Wasen. Mit moderner technischer Ausstattung stellte er unter anderem per Video und Beamer die Muttergottes in den Mittelpunkt der Predigt. Sie ist Schirm und Schild in allen Lebenslagen, auch, wenn etwas Unvorhergesehenes eintritt, wie beispielsweise eine Pandemie oder ein Krieg. Für wunderschöne Musik sorgte die Dirndlmusi vom Wasen. Die Lesung übernahm Dirndlvorstand Anna Gilg, die Fürbitten trugen ebenfalls KLJB-Mitglieder vor. Krönender Abschluss der Maiandacht war das bekannte Lied „Segne Du, Maria“. Im Anschluss traf sich die Landjugend zur gemeinsamen Einkehr im Biergarten vom benachbarten Landgasthof Huberwirt.

  


 

Neue Lektorinnen beauftragt

Acht neue Lektorinnen und Kommunionhelferinnen beauftragte Domkapitular Dekan Daniel Reichel und überreichte ihnen die Bestallungs-Urkunde. Die Frauen hatten an einer entsprechenden Ausbildung teilgenommen.

Pfarrer Reichel bedankte sich, dass sie sich in dieser für die Kirche schmerzhaften und schwierigen Zeit neu engagieren.

Besondere Anerkennung und herzlichen Dank sagte Dekan Reichel Frau Gabriele Mayer für ihr langjähriges Wirken als Kommunionhelferin und Lektorin. Dabei hob er besonders ihr weiteres Wirken als Leiterin von Exerzitien und Veranstaltungen hervor. Als Zeichen der Anerkennung überreichte er ihr ein kleines Geschenk. Dekanatsratsvorsitzender Paul Deutschenbaur schloss sich der Würdigung an.


Karmette in Westerndorf

Gut besucht war in diesem Jahr wieder die Karmette am Karsamstag.

Domkapitular Dekan Pfarrer Daniel Reichel feierte diese zusammen mit Pfarrvikar Mathias Klein-Heßling in der Westerndorfer Rundkirche St. Johann Baptist und Heilig Kreuz, wo sich am Hochaltar das Heilige Grab befand. Traditionsgemäß stand während der Karmette ein Lichtrechen am Altar. Zu Beginn des Gottesdienstes brannten alle Kerzen. Nach jedem Psalm oder jeder Lesung wurde eine Kerze von den Ministranten gelöscht.

  Martin Aerzbäck


Friedensandacht an der Huberkapelle

Rund 80 Leute hatten sich bei der Friedensandacht des Panger Pfarrgemeinderates eingefunden.

Unser Pfarrer, Domkapitular Dekan Daniel Reichel, leitete die Veranstaltung. Gebete, gemeinsame Lieder und Fürbitten wurden für den Frieden in der Ukraine dargebracht.

Eine Geschichte machte bewusst, dass der Frieden nicht nur in Stille und Harmonie zu finden ist. Eine Sammlung soll der Arbeit der Caritas im Kriegsgebiet zu gute kommen.

 


Landjugend spendet an "Fortschritt Rosenheim"

1000 Euro hat die Katholische Landjugendbewegung Aising-Pang (KLJB) jetzt an den Verein zur Verbreitung der konduktiven Förderung "Fortschritt Rosenheim" gespendet.

Der Betrag stammt zum Teil aus dem Erlös der Nikolaus-Aktion und die KLJB hat noch etwas drauf gelegt. Einige Mitglieder der KLJB-Vorstandschaft haben bei einer Führung durch die Private Grund- und Mittelschule Oberaudorf-Inntal gesehen, wofür die Spende aus diesem Jahr und die aus den Vorjahren verwendet werden.

Sie fließen unter anderem in das Projekt „Betriebliche Inklusion“, das junge Menschen mit Behinderung beim Übergang zwischen Schule und Beruf unterstützt. Projektleiterin Sabine Senfter (Dritte von rechts) nahm das Geld zusammen mit einigen Schülern im Garten entgegen.

Die KLJB haben vertreten (von links): Sophie Rinser, Anna Gilg, Markus Dinzenhofer, Josef Wick und Maria Anretter. 


Josef Wick über 14 Jahre in KLJB-Vorstandschaft

Rund 14 Jahre lang engagierte sich Josef Wick aus Aising (Mitte) in der Führungsspitze der Katholischen Landjugendbewegung Aising-Pang (KLJB) in vielfältiger Weise, darunter mehrere Jahre als Erster sowie Zweiter Vorstand, als Festleiter der Panger Bettelhochzeit im Jahr 2017 und zuletzt als Beisitzer – ein neuer Rekord seit der Gründung des Vereins vor 25 Jahren.

Mathias Klein-Heßling, Pfarrvikar der Stadtteilkirche-Am Wasen, und Vorstand Adrian Stadler bedankten sich deshalb bei dem treuen Mitglied im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die am Sonntag, 27. März 2022, in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt stattfand.

Ebenfalls nach langer Zeit in der Vorstandschaft ausgeschieden sind Maria Antretter, die zuletzt als Kassenwartin tätig war, sowie Beisitzer Josef Kuchler (Zweiter von links).

 

 

Maiandacht an der Hohenofener Kapelle

Der Pfarrgemeinderat Pang hat seine Reihe "Kapellenweg" mit einer Maiandacht in Hohenofen fortgesetzt.

Rund 70 Leute versammelten sich an der Lourdeskapelle der Familie Dinzenhofer. Vier Mädchen mit Flöten und Gitarre schufen den stimmigen musikalischen Rahmen. Mitglieder des Pfarrgemeinderates verlasen Texte zum Thema "Maria besucht ihre Base Elisabeth" und beleuchteten so den Weg Mariens. Alle Teilnehmer beteiligten sich an Gebet und Gesang.